Nachricht
  • EU e-Privacy Directive

    This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

    View e-Privacy Directive Documents


Wallfahrt zur Kornmutter nach Ehrenburg

Am Samstag, den 11. Mai 2013, nahmen trotz regnerischem Wetter 141 Personen an der Wallfahrt nach Ehrenburg teil (25 km beträgt die Wallfahrtsstrecke). Dieses Mal begleitet uns Herr Dekan Sepp Wieser. Die Wallfahrt führte uns über St. Georgen, Pfalzen, Issing, Kiens nach Ehrenburg. Lengs der Wallfahrtsstrecke kehrten wir in allen Kirschen ein, sangen immer ein Marienlied und Herr Dekan erteilte uns jeweils den Segen Gottes. In Ehrenburg feierten wir mit Herrn Dekan und anderen Priestern und allen Wallfahrern von Dietenhein/Aufhofen, Gais, Pfalzen, Kiens, St. Sigmund, St. Lorenzen und Reischach um 7:30 Uhr eine Hl. Messe. Um 08:50 Uhr traten wir wieder den Heimweg an. Um ca. 12:00 Uhr erreichten wir die Ursulinenkirche. Nach dem „Großer Gott …..“  und den Segen Gottes ging die Wallfahrt in der Ursulinenkirche zu Ende. Ein besonderer Dank gilt den Vorbetern, für die uns viele „beneiden“. Im Jahr 2014 findet die Wallfahrt zum 10mal am Samstag, den 31. Mai statt. Bitte den Termin jetzt schon vormerken bzw. an Freunde weitersagen.

Josef Unteregelsbacher

 

Liebe Gläubige der Pfarrei Bruneck!

In der Pfarrei Bruneck sind sehr viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die einen Dienst verrichten. Gott sei Dank haben wir noch eine schöne Anzahl von Priestern und Ordensleuten, die täglich beten und ihren seelsorglichen Dienst leisten. Der Pfarrgemeinderat mit den vielen Fachausschüssen ist schon über 40 Jahre zu einer wichtigen Einrichtung geworden. Bei den liturgischen Feiern sind Mesner, Organisten, Kantoren, Lektoren, Kommunionhelfer, Ministranten und Vorbeter fleißig im Einsatz. Die verschiedenen Chöre bieten abwechslungsreiche Kirchenmusik bei Gottesdiensten und Konzerten. Viele fleißige Helferinnen und Helfer bereiten mit den Religionslehrern die Kinder und Jugendlichen auf die Erstkommunion und Firmung vor. Fleißige Hände schreiben das Pfarrblatt, den Pfarrbrief und gestalten den Schaukasten. Der Jugenddienst des Dekanats Bruneck leitet die Ministranten-, Kinder- und Jugendgruppen, und bietet mit einem Team von Experten die Ehevorbereitungskurse an. Es gibt eine Reihe von Gruppen, die sich für Caritas, Kranke und Senioren kümmern. Viele fleißige Hände putzen die Kirchen und Kapellen und schmücken die Altäre mit schönen Blumen. Gerade bei Prozessionen sieht man, wie viele Gruppen und Vereine ihren Dienst leisten.

Am Samstag, den 3. August 2013 laden der Pfarrgemeinderat und der Herr Dekan alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ab 17.00 Uhr, zu einem Pfarrfest in den Pfarrgarten ein. Es wird ein Fest der Freude und des Dankes werden. Es gibt zu Essen und zu Trinken und musikalische Unterhaltung.

 

Der Apostel Paulus beschreibt die Kirche wie einen lebendigen

Leib mit den vielen Gliedern. Christus ist das Haupt des Leibes.

Jedes Glied am Körper hat seine bestimmte Aufgabe. So sehe ich

auch unsere Pfarrgemeinde von Bruneck. Viele sind ein Teil dieser

großen Gemeinschaft, doch die freiwilligen Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter, haben einen besonderen Dienst übernommen, der für eine

lebendige Pfarrgemeinde wichtig und unerlässlich ist. Im Namen des

Pfarrgemeinderates danke ich allen recht herzlich für diesen fleißigen

Dienst und freue mich auf eine weitere Zusammenarbeit.

 

Gott segne Euch alle

Dekan Josef Wieser

 

Schon am Vormittag beginnt eifriges Treiben im Pfarrgarten. Tische, Bänke und Zelte werden aufgestellt. Am Nachmittag werden Tischdecken und Blumen hergerichtet. Und am frühen Abend kommen dann die Gäste. Es sind die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Pfarrei Bruneck. Es war eine angenehme Form der Begegnung unter den Menschen, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise ihren Beitrag in der Pfarrgemeinde leisten. Und immer wieder konnte man den Satz hören: „Ja, du auch da!“ So kamen viele miteinander ins Gespräch. Und es war besonders schön, dass neben dem guten Essen, eine heitere und unbeschwerte Atmosphäre herrschte. Immer wieder konnte man an den Tischen lautes Lachen hören. Der Pfarrgemeinderat hat dieses Fest vorbereitet, um allen die einen Dienst in der Pfarrei ausüben, Danke zu sagen. Danke allen, die die Einladung angenommen haben und gekommen sind. So konnte ein schönes Fest stattfinden.

Im Rahmen des Festes wurde auch Frau Barbara Cimadom, Präsidentin des Pfarrgemeinderates, verabschiedet. Sie hat das Amt aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt. Als Zeichen des Dankes und der Hoffnung haben ihr die Mitglieder des Pfarrgemeinderates jeweils eine Blume überreicht. Barbara hat 20 Jahre lang mit großem Einsatz und viel Herz für die Pfarrgemeinde gearbeitet. Wir wünschen ihr von Herzen viel Kraft, Mut und Geduld und sagen ihr im Namen der Pfarrgemeinde noch ein ganz großes Vergelt‘s Gott!

Ihr Mann, Lois Cimadom, erhielt eine Sonnenblume für seine unterstützende und wertvolle Mitarbeit im Hintergrund.

 

 

Danke liebe Barbara!

Im Rahmen des Pfarrfestes 2013 wurde Frau Barbara Cimadom, Präsidentin des Pfarrgemeinderates, verabschiedet. Sie hat das Amt aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt. Als Zeichen des Dankes und der Hoffnung haben ihr die Mitglieder des Pfarrgemeinderates jeweils eine Blume überreicht. Barbara hat 20 Jahre lang mit großem Einsatz und viel Herz für die Pfarrgemeinde gearbeitet. Wir wünschen ihr von Herzen viel Kraft, Mut und Geduld und sagen ihr im Namen der Pfarrgemeinde noch ein ganz großes Vergelt‘s Gott!